Schach

Das Schachspiel spielt in unserer Schule eine ganz besondere Rolle. Alle Klassen haben zwei Schachspiele in der Klasse stehen die im Freispiel oder in Regenpausen genutzt werden können.

„Wir lernen beim Schach, in kurzer Zeit eine gegebene Situation zu analysieren, zwischen mehreren Entscheidungsalternativen abzuwägen und schließlich die Verantwortung für eine Entscheidung und deren Folgen auf uns zu nehmen. Wir begeben uns freiwillig in eine Stresssituation und lernen kühl und nüchtern zu handeln.“
(Egon Ditt, langjähriger Präsident des Deutschen Schachbundes zum Schulschach)

In diesem Zitat wird angesprochen, dass beim Betreiben dieses nicht ganz einfachen, aber viele faszinierenden Spiels Fähigkeiten trainiert werden, die auch in ganz anderen Lebensbereichen benötigt werden. Das Schachspiel fördert weiterhin Fähigkeiten, die in einem direkten Zusammenhang zu schulischen Anforderungen stehen, wie

wordle

Diese Aussagen lassen sich unter anderem durch den nachweisbaren Einfluss des Schachspiels auf die schulische Leistungsfähigkeit belegen. So wurde in einer Trierer Grundschule, die in allen Klassen wöchentlich eine Unterrichtsstunde Mathematik durch Schachunterricht ersetzt, in einer wissenschaftlichen Studie ein im Vergleich zu anderen Grundschulen signifikant höherer Leistungszuwachs im Fach Mathematik nachgewiesen.

Vor diesem Hintergrund wird in der Grundschule Am Grünen Kamp mit folgenden Maßnahmen das Schachspiel im Schulleben fest verankert und allen interessierten Kindern nahe gebracht:

  • Angebot einer Schach – AG für Kinder der ersten Klasse zum Erlernen der Grundkenntnisse durch Trainer des DSK
  • Angebot mehrerer Schach – AGs für Fortgeschrittene durch Trainer des DSK, Aufteilung dort nach Spielstärke
  • Angebot einer Schach – AG durch eine Lehrkraft der Schule im Rahmen des AG – Bandes der dritten Klassen zum Erlernen der Grundkenntnisse (für Kinder, die bis dahin an keiner Schach-AG teilgenommen haben).
  • Abschluss dieser AG mit den Prüfungen des Deutschen Schachverbandes „Bauerndiplom“ oder „Turmdiplom“
  • Bereitstellung von mindestens zwei Schachspielen je Klasse, die in Spielphasen, Regenpausen, Klassenfahrten etc. genutzt werden
  • Angebot einer wöchentlichen „Schachpause“
  • Bereitstellung von zwei Garten – Schachspielen mit Großfiguren auf dem Schulhof, die in der Pause, durch Klassen, bei Schulveranstaltungen etc. genutzt werden.
  • Alljährlich findet ein Schachturnier um die Schulmeisterschaft statt (mit regelmäßig mehr als 50 Teilnehmern)
  • Ausrichtung der Meisterschaft für Grundschulen des Bezirks Oldenburg
  • Teilnahme mit mehreren Schulmannschaften an den Qualifikationsrunden zur Landesmeisterschaft
  • Teilnahme an weiteren Turnieren wie Bremer Schulschachpokal, Bremer Grundschulmeisterschaft
  • Zusammenarbeit mit dem Delmenhorster Schachklub. In der Jugendarbeit erfahrene Mitgliedern des Delmenhorster Schachvereins übernehmen die Arbeit in den Schach – Ags, begleiten auf Turniere, betreuen interessierte Kinder auch im Vereinstraining.

2014Schulhof   P1100558

Bei Fahrten zu Turnieren (Fahrtkosten, Übernachtung bei der deutschen Meisterschaft), bei Anschaffung von Spielmaterial (Bretter, Figuren, Schachuhren, Gartenschach) entstehen Kosten, die ohne Unterstützung durch Sponsoren nicht zu bewältigen wären. Neben der Stadt Delmenhorst unterstützten in der Vergangenheit die LZO Delmenhorst, die GEW, der Förderverein der Schule und Eltern die Schachaktivitäten.

Die bisher erfolgreichste Schach- Schulmannschaft vom Grünen Kamp beim Gewinn der Bremer Landesmeisterschaft 2012. Diese Mannschaft wurde im gleichen Jahr Bezirksmeister Weser – Ems, Vizelandesmeister in Niedersachsen und belegte bei den Deutschen Meisterschaften als beste norddeutsche Mannschaft den siebten Platz (v.l.: Emircan Kahraman, Ben-Luca Petri, Emir Yunus Günal, Fabian Silber)

SchachKinder
DSC_0553